Branchennachrichten

Was ist nicht aufschäumender Feuerdichtstoff?

2023-11-17


Eine Art von feuerbeständigem Dichtungsmittel, das zum Füllen von Rissen, Fugen und Durchdringungen in feuerbeständigen Wänden, Böden und Decken verwendet wird, wird als nicht aufschäumender Feuerdichtstoff bezeichnet. Nicht intumeszierender Feuerdichtstoff behält seine Integrität während eines Brandes und behält seine ursprüngliche feste Form, im Gegensatz zu intumeszierendem Feuerdichtstoff, der aufquillt und sich ausdehnt, wenn er hohen Temperaturen ausgesetzt wird.


Nicht intumeszierender Feuerdichtstoff besteht aus Silikon, Latex und Polyurethan und kann in der Regel mehrere Stunden hohen Temperaturen standhalten. In Gebäuden, in denen Brandschutzbestimmungen eingehalten werden müssen, wie Krankenhäuser, Schulen und Gewerbegebäude, wird es häufig eingesetzt.


Diese Art von Brandschutzmasse eignet sich besonders zum Füllen von Räumen rund um Durchdringungen wie Leitungen, Sanitäranlagen, Elektroleitungen und andere Bereiche, in denen sonst Rauch und Flammen in ein Gebäude eindringen könnten. Um den Brandschutz zu verbessern, wird bei intumeszierenden Produkten auch nicht intumeszierender Feuerdichtstoff verwendet.


Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass zur Gewährleistung einer angemessenen Leistung im Brandfall die jeweilige Art der verwendeten, nicht intumeszierenden Brandschutzmasse auf der Grundlage der Anforderungen Ihrer individuellen Anwendung ausgewählt und gemäß den Empfehlungen des Herstellers angebracht werden sollte. Um sicherzustellen, dass die Brandschutzmasse lange hält und intakt bleibt, sollte sie auch regelmäßigen Wartungs- und Inspektionsarbeiten unterzogen werden.





We use cookies to offer you a better browsing experience, analyze site traffic and personalize content. By using this site, you agree to our use of cookies. Privacy Policy
Reject Accept